Touran-Club e.V
Touran-Club e.V

Rettungskarte - wofür?

Die immer sicherer gewordenen Fahrzeugkonstruktionen haben eine Kehrseite: Sie erschweren die Arbeit der Rettungskräfte. Vor allem beim Abtrennen des Autodachs treten immer häufiger Probleme auf. Hochfeste Stähle und Karosserieversteifungen lassen selbst stärkste Rettungsscheren an ihre Grenzen stoßen, Gasgeneratoren von Airbags und die Hochspannung führenden Batterien von Elektrofahrzeugen können die Einsatzkräfte gefährden.

Der ADAC hat deshalb den Einsatz einer einheitlichen "Rettungskarte" im DIN-A4-Format vorgeschlagen, die — farbig ausgedruckt — in jedem Auto hinter der Fahrersonnenblende angebracht werden soll (dort wird sie nämlich auch von den Rettern am ehesten vermutet).

Die Rettungskarte enthält Angaben über die Position von Karosserieverstärkungen, Tank, Airbags, Gasgeneratoren, Steuergeräten und mehr und zeigt, wo geeignete Schneidbereiche liegen. Immer mehr Fahrzeughersteller stellen diese Informationen zum Download bereit.

Drucken auch Sie sich die für Ihr Fahrzeugmodell passende Rettungskarte aus und legen Sie sie in Ihr Fahrzeug — sie kann Menschenleben retten!

 

Woher bekomme ich Sie?

Sie können eine Rettungskarte für den Touran auf der Homepage von VW herunterladen.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Touran-Club e.V