Touran-Club e.V
Touran-Club e.V

Eine Präsentation von Holgi

Mängel-Umfrage 2004

Vorgeschichte:

Der TOURAN-Club führte in der Zeit vom 01.03.2004 bis zum 31.03.2004 in Zusammenarbeit mit dem Verein Langzeittest.de eine Online-Befragung durch.

Ziel dieser Umfrage war es herauszufinden, von welchen Problemen Touran-Fahrer betroffen sind. Da zum Thema Touran bereits mehrere Internet-Foren existieren (u.a. auch das Forum im Touran-Portal), luden wir die Teilnehmer dieser Foren zur Teilnahme an unserer Umfrage ein. Um einem Missbrauch vorzubeugen, wurde neben "realen" Namen und Adresse auch die Fahrgestellnummer abgefragt, um einem Missbrauch des Formulars vorzubeugen und eventuell "gefälschte" Einträge zu erkennen.

Im Fragebogen selbst erfolgte nach der Erfassung der persönlichen Daten und der Daten des Fahrzeugs die Abfrage von Mängeln, die bisher am Fahrzeug aufgetreten sind. Dabei hatten die Nutzer die Wahl zwischen bereits "bekannten" Mängeln (d.h. Mängel, die in Diskussionsforen schon mehrfach aufgetreten sind) und frei formulierbaren, "individuellen" Mängeln. 
Nach Erfassung der Mängel konnte der Nutzer weitere Bemerkungen eingeben, und zum Ende der Umfrage wurden die Anzahl der bisherigen Werkstattbesuche, die Zufriedenheit mit dem Fahrzeug und der Wille zur Weiterempfehlung des Produkts abgefragt.

Innerhalb eines Monats erhielten wir ca. 120 ausgefüllte Fragebögen zurück, welche anschließend von uns ausgewertet wurden.

Ergebnis:

  • Über 90% aller befragten Kunden bemängeln die Qualität der im Innenraum verwendeten Kunststoffteile, dabei vor allem die Auskleidung des Kofferraums. Der dort verbaute Kunststoff ist so empfindlich, dass man mit dem Fingernagel irreversible Kratzer darin hinterlassen kann.
  • Mehr als die Hälfte (58%) der Teilnehmer beschweren sich über Rauch- und Geruchsentwicklung durch die bei Dieselmodellen verbaute Zusatzwasserheizung. Durch die Presse wurde zwar bekannt, dass durch die Werkstätten eine Lösung des Problems angeboten wird, jedoch waren nur wenige Kunden nach den durchgeführten Änderungen zufrieden mit der Qualm- und Geruchsentwicklung. Des Weiteren fragen sich viele Kunden, warum es keine manuelle Eingriffsmöglichkeit gibt, um die Zusatzheizung bei Bedarf abzuschalten.
  • Knapp 40% der befragten Touran-Fahrer klagen über die sporadische Fehlermeldung "Airbag/Gurtstraffer" in der MFA. Zwar stellte sich bei einer Überprüfung durch Fachwerkstätten meist heraus, dass kein wirklicher Fehler im Airbagsystem vorliegt, jedoch erzeugt die Fehlermeldung bezüglich eines sicherheitsrelevanten Systems bei einigen Fahrern für ein mulmiges Gefühl.
  • Mehr als ein Drittel (36%) der Kunden beklagen Klapper- und Dröhngeräusche im Innenraum. Bei Fahrzeugen eines Premiumherstellers für viele Kunden ein schlicht unvorstellbares Bild!
  • Wiederum ein Drittel der befragten Teilnehmer beklagen das zu schnelle Abschalten der Innenbeleuchtung. Besonders in der kalten und dunklen Jahreszeit ist es beispielsweise für Kunden mit Kindern eine Zumutung, wenn beim Anschnallen der "Kleinen" auf den hinteren Sitzen schon nach 10 Sekunden das Licht ausgeht. Zwar konnte einigen Kunden in Fachwerkstätten durch Softwareupdates geholfen werden, jedoch gibt es immer noch genug Fälle, in denen das Problem nicht nachhaltig beseitigt werden konnte.
  • TDI-Fahrer (30%) beklagen, dass der Motor in bestimmten Betriebszuständen (meist bei warmer Witterung) einen unruhigen Leerlauf hat, was sich in einem Ruckeln oder Schütteln bemerkbar macht. Es ist mittlerweile bekannt, dass der bei Ihrer Konzerntochter Audi gebaute A3 2.0 TDI die gleichen Probleme hatte. Audi-Kunden berichten, dass bei ihnen das Problem durch ein Software-Update eines Steuergeräts abgestellt wurde. Wir als VW-Kunden warten bis heute auf eine Lösung dieses Problems!
  • Über das Thema Windgeräusche (meist pfeifende Geräusche,offenbar von den Außenspiegeln kommend) beklagen sich wiederum mehr als ein Drittel aller Befragten, nahezu die gleiche Anzahl beklagt sich über den vibrierenden Innenspiegel und die dadurch resultierende, verschwommene Sicht.
  • Die als "Innovation" gepriesenen Aero-Twin-Wischer werden ihrem Ruf offenbar auch nicht ganz gerecht, da sich knapp ein Drittel der Befragten über Rubbeln und Rattern der Wischer beschweren.
  • Etwas mehr als 20% der Teilnehmer moniert ein schlecht / schief eingepasstes Handschuhfach, und oft wundert man sich darüber, wie ein Fahrzeug mit einem solch offensichtlichen Mangel die Endkontrolle passieren kann.
  • Knapp 20% der befragten Kunden klagen über undichte Heckwischerdüsen, die besonders bei warmem und sonnigem Wetter dafür sorgen, dass sich ein unansehnliches Rinnsal über die sorgfältig gesäuberte Heckklappe ausbreitet. Auch hier warten Ihre Kunden teilweise seit fast einem Jahr auf eine Lösung dieses Problems!
  • Ein weiteres Problem sehen 17 % bzw. 9% der Befragten im Zusammenhang mit Wassertropfen bzw. Feuchtigkeit in den Heckleuchten bzw. den Frontscheinwerfern.

Hier geht es zu den Ergebnissen der Umfrage 2004

Diese Informationen wurden mit den ausführlichen Umfrageergebnissen an Volkswagen, respektive die Auto 5000 GmbH, weitergeleitet.

Als Reaktion darauf erfolgte eine Einladung von Volkswagen nach Wolfsburg (siehe Bericht "Auto 5000 GmbH")

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Touran-Club e.V